das Team

EKT Wilde Hummeln e.V.
EKT Wilde Hummeln e.V.

In unserer EKT "Wilde Hummeln" e.V. verstehen wir uns als Gemeinschaft. Daher besteht unser Team nicht nur aus unseren Erzieherinnen Claudia, Eileen und Corinna sondern auch den Eltern und natürlich den Kindern.

 

Unsere staatlich anerkannten Erzieherinnen Claudia, Eileen und Corinna kümmern sich liebevoll, engagiert und individuell um unsere Kinder. Sie tragen die Verantwortung für das pädagogische Konzept und die Gestaltung und Organisation des Tagesablaufs (selbstverständlich in Abstimmung mit den Eltern!).

 

Die Eltern in unserem Kinderladen sind in erster Linie für organisatorische Tätigkeiten, Aufnahme neuer Eltern, Verwaltung der Finanzen usw. zuständig, entscheiden aber auch die Rahmenbedingungen, unter denen die Arbeit im Kinderladen stattfindet (selbstverständlich in Abstimmung mit unseren Erzieherinnen!).

 

Gleichzeitig übernehmen die Eltern abwechselnd unterstützende Tätigkeiten, im Moment sind dies das Kochen des Mittagessens an vier Tagen der Woche und der Wäschedienst am Wochenende. Einmal im Jahr findet ein gemeinsamer Frühjahrsputz statt, der neben der gründlichen Reinigung des Kinderladens auch dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Stärken des Gruppengefühls dient.

 

Nicht zuletzt sind die Eltern die wichtigsten Bezugspersonen ihrer Kinder.

In der Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Erzieherinnen sind uns besonders Transparenz und Offenheit wichtig. Im Laden hängt ein Wochenplan aus, außerdem haben wir eine Dokumentationswand, die über aktuelle Inhalte, Projekte, Spiele im Kinderladen – was eben gerade wichtig erscheint – informiert. Auf dem Essensplan tragen die Eltern ein, was gekocht wird, um einen abwechslungsreichen Speiseplan nicht dem Zufall zu überlassen.

 

Noch wichtiger ist jedoch der persönliche Austausch. Gegenseitiges Kennenlernen und Vertrauen sind dabei Voraussetzung für eine sinnvolle pädagogische Arbeit. Schon vor der Aufnahme neuer Kinder in den Kinderladen stellen wir den interessierten Eltern unser Konzept vor, bei der Hospitanz erleben die Eltern die Arbeit im Kinderladen „hautnah“ mit.

 

Nach dem Erstgespräch, das dem Kennenlernen dient, aber auch dem Austausch über die Eindrücke der Eingewöhnung und der Arbeit im Kinderladen, laden wir alle Eltern regelmäßig (mindestens einmal jährlich) zu Entwicklungsgesprächen (Einzelgespräche zwischen Eltern und Erzieherinnen) i.d.R. außerhalb der regulären Arbeitszeit ein. Bei Bedarf und Fragen finden diese auf Wunsch der Beteiligten auch öfter statt. Sehr wertvoll sind auch Tür- und Angelgespräche, wenn sie situationsangemessen und ohne Zeitdruck stattfinden. Dieser Austausch zwischen Eltern und Erzieherinnen ermöglicht es, tagesaktuell am Leben der Kinder im Kinderladen teilzuhaben. Dazu gehören z.B. Fragen, die den Tag des Kindes betreffen, schöne Ereignisse wie Entdeckungen, neue Fähigkeiten und Entwicklungen des Kindes, aber bei Bedarf auch das Ansprechen kleinerer Probleme oder Unsicherheiten. Unsere Erzieherinnen sind dabei Ansprechpartner und Unterstützung bei Erziehungs- und Entwicklungsfragen. Für diese Tätigkeiten, für die Vor- und Nachbereitung sowie für Teamsitzungen stehen den ErzieherInnen zusätzlich zur Arbeitszeit im Kinderladen pro Woche zwei Stunden zur Verfügung.

 

Die regelmäßige Teilnahme an der alle zwei Monate stattfindenden Versammlung von Eltern und Erzieherinnen ist uns sehr wichtig. Die Treffen sind eine Kombination aus Mitgliederversammlung und Elternabend. Hier wird über aktuelle Ereignisse informiert und es werden grundsätzliche Entscheidungen getroffen. Danach wird von Claudia, Eileen und Corinna über die Kindergruppe berichtet.